Das Rapila-CMS

Neuester Journal-Eintrag: Critical security vulnerability identified

12. December 2014

A critical vulnerability has been identified in all versions of rapila. Patches have been released for all affected versions. Users are strongly advised to upgrade their installations. The releases are as follows:

Mehr lesen…

Rapila

Rapila ist ein PHP-basiertes CMS wie so viele andere.

Zielsetzungen

Bei der Entwicklung von rapila wird grossen Wert darauf gelegt, dass…

  • …Inhalt und Struktur getrennt werden: Logik und Templates liegen im Dateisystem, Inhalt und Dokumente werden in der Datenbank gespeichert (im Gegensatz zu beispielsweise MODx).
  • …es einfach ist, das Datenbankschema und Module zu erweitern (Negativbeispiel hier: Silverstripe).
  • …alle Ressourcen des Basissystems („base“ genannt) einfach von Plugins und dem Site-Autor überschreibbar sind, ohne diese direkt anfassen zu müssen (was mit Contao sehr schwierig ist).
  • …das Basissystem leicht auf den neuesten Stand zu bringen ist: Es muss bloss ein Ordner ausgetauscht werden (CodeIgniter-mässige Upgradeanweisungen wird es äusserst selten geben… und sind Anzeichen dafür, dass wir etwas falsch gemacht haben).
  • …die API möglichst stabil bleibt;
  • …rapila die Bedürfnisse des Site-Entwicklers respektiert. Vorgefertigte Templates wie es sie für Joomla oder WordPress gibt, wirst du für rapila vergeblich suchen. Rapila wendet sich an den Anwender, der nicht davor zurückschreckt, ab und zu die Kommandozeile zu bemühen und der seinem Kunden eine grossartige Oberfläche zur Bearbeitung seiner Inhalte bereitstellen möchte.
  • …es möglich ist, rapila auf all den günstigen Hostern der Welt aufzusetzen, so lange dieser PHP 5.3 und eine Datenbank zur Verfügung stellt.

Nur damit das klar ist: Wir sind grosse Fans dieser Systeme, von denen wir Rapila hier abgrenzen (der meisten von ihnen zumindest). Uns ist bewusst, dass die Punkte, von denen wir behaupten, sie besser gelöst zu haben, notwendige Abstriche sind, die die Zielsetzungen dieser Produkte von ihren Autoren abverlangen… wir haben uns einfach zu anderen Zielsetzungen entschieden.